2015 werden 100 Jahre vergangen sein, seit Albert Einstein seine Allgemeine Relativitätstheorie veröffentlichte. Die Allgemeine Relativitätstheorie ist zu bedeutsam und die Aspekte dazu zu vielfältig, als dass dieser Jahrestag erst kurz davor vorbereitet werden könnte. Darum sollten schon jetzt Beiträge dazu erarbeitet werden. Die ART ist zwar eine Theorie, ihr Praxisbezug ist aber sehr bedeutend. Denn stündlich, ja sekundlich haben wir alle mit dem zu tun, worauf sie sich bezieht, auf die Gravitation, die Schwerkraft, aber auch auf die Fliehkraft. Die Entwicklung der ART durch Albert Einatein war eine logische Konsequenz der speziellen Relativitätstheorie, die heute im Physik-Leistungskurs der gymnasialen Oberstufe behandelt wird, die ART dagegen nicht. Ein Einwand könnte sein, dass Voraussetzungen zum Verständnis Kenntnisse in der Geometrie der gekrümmten Flächen und der Tensorrechnung sind. Meines Erachtens ist aber die Neugier auf die ART eine Motivation, die Geometrie der gekrümmten Flächen und die Tensorrechnung kennenzulernen, man muss diese Gebiete nicht perfekt beherrschen, sondern sie nur verstehen, um auch die ART kennenzulernen. Es wäre ein Beitrag zum 100-jährigen Jubiläum der ART, wenn die Kultusministerien der Länder dem Gedanken nähertreten würden, wenigstens in einer Form die ART im Physik-Leistungskurs zu behandeln, die dessem Niveau entspricht.

Weiteres zu Albert Einstein und zur
Allgemeinen Relativitätstheorie


[Optimierungen] [Regressionen] [Näherungsverfahren] [Softwarelösungen]

[Startseite]